Unterwegs in der Mecklenburgischen Seenlandschaft

Fedor ist nach langem Warten wieder auf Reisen. Ein familiärer „Runder Geburtstag“ führt uns am 15. August (bayrisch: Maria Fliegauf) nach Neustrelitz und Blankensee, wo wir einige Tage bleiben werden.

In den heißen Tagen des Augusts 2020 konnten wir in und um Blankensee wunderbar radeln und baden.
Besonders angetan hat uns der Nationalpark Serrahn mit seinen Alten Buchenwäldern.

Dann verbrachten wir drei Tage am Plauer See, weil wir aus den Vorjahren den Müritz-See und die Mecklenburgische Seenplatte schon kannten.
Da in Mecklenburg-Vorpommern die Schulferien schon zu Ende waren, dachten wir, freie Campingplätze zu finden. Doch: Pustekuchen – überall waren die Bayern und besetzten alle Plätze. Mit Müh und Not fanden wir nach mehreren Absagen in Malchow einen Stellplatz vor der Schranke.

Eine wunderschöne Drei-Seen-Fahrt brachte uns von Malchow nach Plauen.

Die weiteren Pläne, noch an die Ostsee zu fahren, gaben wir angesichts der vollbesetzten Campingplätze auf und fuhren zurück nach Potsdam, um die restlichen Tage noch mit den Enkeln zu erleben.

Über Nürnberg – wo noch einige Wohnungsarbeiten auf uns warteten – fuhren wir dann zum Ende des Monats August nach Hause. Es war heuer nur eine kurze Ausfahrt – Corona geschuldet. Was wird es dann nächstes Jahr geben? Wir sind gespannt.

Veröffentlicht unter Reisebericht | Schreib einen Kommentar

So hat alles angefangen …

Als Pfadfinder sangen wir am Lagerfeuer:

Fedor reitet schwarzen Rappen, und die Nacht ist lind.
Durch die Wälder, über Felder singt so sehr der Wind.
Reite zu, …, findest keine Ruh, …, findest keine Ruh.

Nachts wenn wir am Feuer kauern, hörn wir Fedors Ritt,
und in unsern bunten Liedern zieht er singend mit.
Wilde Jagd, …, durch die dunkle Nacht, …, durch die dunkle Nacht.
(Hennig Stieve, der turm A – Teil 1-5, 1956, S. 228: Fedors Ritt)

Nach über 50 Jahren hat sich dieses Lied erfüllt:
Mein Wohnmobil heißt FEDOR.


Wer Fedor eine Nachricht senden möchte, bitte über dieses Formular.

Hinweis: Aus Datenschutzgründen sind die Kommentare teilweise deaktiviert!

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für So hat alles angefangen …

Corona und die Zeit danach

Liebe Fedor-FreundInnen und -Freunde. Die geplanten Vorhaben für die nächste Zeit bleiben alle ungewiss.

Wir berichten euch wieder, wenn es was Neues gibt. Bis dahin, bleibt gesund und passt auf euch auf!

Und es gab was Neues: Die Ankunft eines fünften Enkels gegen Ende des Monats Juni. Wir freuen uns alle mit seiner Familie und wünschen ihm Gottes gutes Geleit.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Winterschlaf 2019/20 beendet

Liebe Freundinnen und Freunde,
Fedor steht seit heute wieder an seinem Stammplatz an der B20 – und grüßt alle, die wieder auf Beiträge warten. Der Start aus der übervollen Winterhalle war problemlos. Lediglich die Wohnbatterie hat wohl ihren Geist aufgegeben.
In drei Tagen ist ein Wechsel der Steuerkette angesagt, Gasprüfung und Kundendienst werden mitgemacht. Dann ist Fedor startklar mit mittlerweile 110.000 gefahrene Kilometer.
Nur die ungewisse Frage bleibt: Wann darf Fedor in Zeiten der Corona-Krise starten? Warten wir es erst einmal ab.
Viele Grüße – euer Fedor.

Veröffentlicht unter Blog, Technik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Winterschlaf 2019/20 beendet

Guter Stern für 2020

Wir sind derzeit zuhause und blicken zum Watzmann hinüber
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Guter Stern für 2020

Endlich: Die Bilder unserer Reise

Es hat lange gedauert!
Aus den über tausend Bildern haben wir die Schönsten für euch ausgewählt und präsentieren sie in einer Dia-Schau.
So könnt ihr die Höhepunkte nochmals miterleben.
Viel Vergnügen wünscht Fedor.

Unsere Reiseroute 2019
Veröffentlicht unter Bilder, Reisebericht | Kommentare deaktiviert für Endlich: Die Bilder unserer Reise

Fedor kehrt heim

Nach 75 Tagen kehrt Fedor wieder in seinen Sommerstall zurück.
Über 10.000 km hat uns unser Gefährt unfallfrei auf den Straßen Skandinaviens, des Baltikums, Polens und Deutschlands begleitet.

Wir sind dankbar für die vielen Reiseeindrücke und die neuen Erfahrungen. Und euch, liebe Freundinnen und Freunde danke wir für euer Interesse an unserem Fedor-Blog.

Wenn wir in den nächsten Tagen alles ausgepackt haben, werden wir hier eine Bilder-Galerie erstellen von den schönsten Eindrücken. Bis dahin: gehabt Euch wohl!

Veröffentlicht unter Allgemein, Blog | Kommentare deaktiviert für Fedor kehrt heim

Fedor bleibt auf der Erde

Eine russische Raumkapsel mit einem humanoiden Roboter an Bord hat die internationale Raumstation ISS erreicht. Mit dem „Fedor“ genannten „Skybot F850“ sollen dort Tests durchgeführt werden.

Der „Fedor“ (Abkürzung für Final Experimental Demonstration Object Research, gesprochen: Fedor) genannte Roboter ist 1,80 Meter groß und 160 Kilogramm schwer. Dabei handelt es sich nicht um eine künstliche Intelligenz oder ein autonomes System: Nach Angaben von Roskosmos kann er von einem Menschen mittels einer 3D-Brille und entsprechender Ausrüstung so gesteuert werden, dass er dessen Bewegungsabläufe nachahmt.

https://www.tagesschau.de/ausland/roboter-fjodor-iss-101.html

Veröffentlicht unter Allgemein, Blog | Kommentare deaktiviert für Fedor bleibt auf der Erde

Die Würfel sind gefallen …

Lange wußten wir nicht recht, wie wir unsere Rückfahrt aus Finnland gestalten werden. Doch jetzt sind „die Würfel gefallen“:

Wir fahren das kurze Stück mit dem Schiff von Helsinki nach Tallinn und dann ganz gemütlich durch die Baltischen Staaten heimwärts, wie wir es schon 2011 gemacht haben.

So sind wir damals gefahren (als PDF-Datei)

Veröffentlicht unter Blog, Reisebericht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Die Würfel sind gefallen …

Pläne für 2019

Natürlich haben wir fürs neue Jahr 2019 schon wieder Pläne:

  • Mitte April: Blütenfahrt an den Gardasee – wegen eines Umzugtermins leider nicht möglich
  • Geburtstagsfeier in Mecklenburg – entfällt wegen Krankheit
  • Rundfahrt in der Schweiz – für’s nächste Jahr geplant
  • Juli bis September in Skandinavien und Finnland – findet unbedingt statt!

Und das alles nach der alten biblischen Weise:
So Gott will und wir leben …

Fedor im Allgäu

Veröffentlicht unter Reisebericht | Kommentare deaktiviert für Pläne für 2019

Frühling im Schnee

So sieht es derzeit noch am Aschauerweiher aus:

Derzeit liegt noch bei uns viel Schnee. Doch die Vögel zwitschern beim Sonnenschein schon den Frühling herbei.

Veröffentlicht unter Bilder, Blog | Kommentare deaktiviert für Frühling im Schnee