Fedor bleibt auf der Erde

Eine russische Raumkapsel mit einem humanoiden Roboter an Bord hat die internationale Raumstation ISS erreicht. Mit dem „Fedor“ genannten „Skybot F850“ sollen dort Tests durchgeführt werden.

Der „Fedor“ (Abkürzung für Final Experimental Demonstration Object Research, gesprochen: Fedor) genannte Roboter ist 1,80 Meter groß und 160 Kilogramm schwer. Dabei handelt es sich nicht um eine künstliche Intelligenz oder ein autonomes System: Nach Angaben von Roskosmos kann er von einem Menschen mittels einer 3D-Brille und entsprechender Ausrüstung so gesteuert werden, dass er dessen Bewegungsabläufe nachahmt.

https://www.tagesschau.de/ausland/roboter-fjodor-iss-101.html

Über Fedor

Wer wirklich im Ruhestand ankommen will, kauft sich dann ein Wohnmobil - und fährt los ...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.